„Der günstigste Zeitpunkt für Entwicklung und Veränderung ergibt sich dann, wenn die Bremsen versagen oder blockiert sind.“

(W. Pechtl)

Karin Lörsch

Als psychologische Beraterin und ausgebildete Kunsttherapeutin, aber vor allem als ehemalige Krebspatientin (Ablatio, Chemotherapie, Bestrahlungen, Brustaufbau mit Diep-Flap-OP, seit 20 Jahren rückfallfrei), kenne ich den Moment einer erschütternden Diagnose, die Herausforderung anstrengender Behandlungen wie Chemotherapie, Bestrahlungen u.a. und alle damit einhergehenden Höhen und Tiefen. Ich erfuhr die Wucht der Zerstörung von Lebensträumen und die Unterbrechung von Normalität. Kurz vor Ende meines Psychologie-Studiums wurde ich zum Abbruch gezwungen und sah mich als alleinerziehende Mutter im ersten Moment vor scheinbar unüberwindbare Hürden gestellt.

 

Der sehr weit fortgeschrittene Brustkrebs im Jahr 2000 stoppte das Tempo meines Lebens radikal. Eine Brustamputation als Singlefrau mit 37 Jahren und die Angst zu sterben brachten meine Welt ins Wanken. Ich trat eine lange Reise in eine ungewisse Zukunft an. Ich beschloss, die Herausforderung anzunehmen und um mein Leben zu kämpfen. Die Krankheit war der zentrale Schlüssel. Heilende Prinzipien, eine "Spurensuche" und ein tiefgreifender emotionaler Prozess bewirkten am Ende die vollständige Genesung.

„Man muss sich einfach Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben.“

(Charles de Gaulle)

Meinen Lebenstraum habe ich später verwirklicht, meine Kompetenzen auf den Umwegen erheblich erweitert. Ich arbeite heute in dem Bereich, bei dem ich mich am meisten auskenne: an der Schwelle von der Krise zum „Aufbruch ins Leben“.

 

Fundierte Aus- und Fortbildungen (Kunsttherapeutin, psychologisch geschulter Coach, Trainer, NLP u.v.m.), ein reich gefüllter Methodenkoffer, Erfahrung in der Arbeit mit Krebs- sowie Schlaganfall-Patienten und Menschen in Krisen sowie nicht zuletzt eigene Erkenntnisse bilden eine fundierte Basis, um Menschen in Gesundheit, Krankheit und Krisen zu unterstützen und sie in ihre eigene Kraft zu bringen.